Struktouren ist Treff- und Ausgangspunkt für eine sinngebende Tagesstruktur.

Das Erlernen der deutschen Sprache und die klar geregelte Mitarbeit in verschiedenen Betrieben sind dabei wichtige Eckpfeiler. 

Durch das Sprechen derselben Sprache kann die Leitung von Beginn an interagieren. Der Grundgedanke von struktouren ist der gegenseitige Austausch und die Nutzung der verfügbaren Ressourcen der einzelnen TeilnehmerInnen. Somit soll den Menschen aus Krisengebieten nicht ein fertiges Integrationsprodukt geliefert werden. Vielmehr sollen diese mit der Zeit, und nach eigenen Möglichkeiten, durch Projekte und Arbeitseinsätze einen Teil zum Gelingen des Projektes beitragen.

In verschiedene Betrieben sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine sinnbringende Tagesstruktur erhalten. Dabei sind die gesetzlichen Hürden für eine mögliche Anstellung hoch. Somit ist die Mitarbeit momentan nur in gemeinnützigen Vereinen möglich.