Struktouren ist Programm. Auf einem gemeinsamen Weg soll aufgebaut, umgestaltet, zusammengebaut und weiterentwickelt werden. Dies immer innerhalb eines für alle erträglichen Rahmens.

 

Dabei steht eine nachhaltige Integration als grundsätzliches Ziel im Vordergrund.

 

Das Erlernen der Sprache soll aktiv gefördert werden und die Teilnahme an den Deutschkursen ist obligatorisch.

 

Die Mitarbeit im Betrieben soll den Teilnemern eine Tagesstruktur und einen ersten Einblick in die Arbeitswelt ermöglichen. Durch positive Erfahrungen und dem Gefühl des „Gebrauchtwerdens“ soll das Leben in der Fremde von Beginn an sinnbringend erscheinen. Durch die in Betrieben soll bereits frühzeitig ein Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglicht werden.

 

Gleichzeitig soll von Beginn an ein Bewusstsein für gebotene Leistungen von freiwilligen Mitarbeitern geschaffen werden.

 

Durch wechselseitige Angebote soll auch für die Projektteilnehmer eine zusätzlich sinnbringende Tagesstruktur geschaffen werden.

 

Durch den Austausch erhoffen wir uns, dass sich die Menschen aus Krisengebieten ein Netzwerk aufbauen können, welches ihnen zukünftig die alleinige Bewältigung des Alltags massgebend erleichtern soll.